Themenabende, Konferenzen, Messen... Unser Beitrag für Ihre

Vernetzung

Events

Ihr persönlicher Innovations- und Erfolgsbeschleuniger

NMWP-Portal

Starten Sie die Vernetzung!

Nanotechnologie

Nanotechnologie

Mikrosystemtechnik

Mikrosystemtechnik

Neue Werkstoffe und Materialien

Werkstoffe

Photonik

Photonik

Vernetzung und Austausch für Ihren Erfolg.

NMWP e.V.

Werden Sie Mitglied!
Nanotechnologie

Der Begriff „Nano“ stammt von „nanos“, dem griechischen Begriff für „Zwerg“. Ein Nanometer ist winzig und kann mit bloßem Auge nicht gesehen werden. Er hat die unvorstellbare Größe eines Milliardstel Meters. Zum Vergleich: ein Nanometer ist ca. 50.000 Mal kleiner als der Durchmesser eines dünnen Menschenhaares.

Microsystemtechnik

Die Mikrosystemtechnik (MST), im Englischen auch micro electro mechanical systems (MEMS) oder micro opto electro mechanical systems (MOEMS) genannt, vereint so unterschiedliche Basistechnologien wie die Mechanik, die Optik, die Fluidik, die Polymerelektronik und Neue Materialien.

Werkstoffe

Werkstoffe bilden die Grundlage für fast alle technischen Innovationen. Sie sind für den technologischen Fortschritt unserer Gesellschaft von grundlegender Bedeutung. An die Stelle von Werkstoffen wie Stein, Holz oder Bronze sind heute beispielsweise hochtemperaturbeständige Keramiken, leichtgewichtige Faserverbundwerkstoffe oder spezielle Aluminiumknetlegierungen getreten.

Photonik

Die Photonik gilt als eine der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und sind ein wichtiger Hebel für viele Branchen – von der Elektronik über den Maschinenbau bis hin zur Medizin und Gesundheit. In Nordrhein-Westfalen gibt es im Bundesvergleich eine überproportional hohe Anzahl an Unternehmen und Forschungseinrichtungen im Bereich der Photonik.

Aktuelle Projekte

Beteiligen Sie sich an aktuellen Projekten oder kontaktieren Sie uns für neue Projekte.

STEPHANIE

Space TEchnology with Photonics for market and societal challenges

Die Raumfahrttechnik und die Photonik gehören zu den wichtigsten industriellen Kompetenzen Europas. Die Kombination beider Technologien eröffnet ganz neue Möglichkeiten, eine Vielzahl der heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen wie z.B. im Bereich der Gesundheit, des Klimaschutzes und der Sicherheit zu bewältigen.

Um das Potenzial der Photonik-basierten Weltraumfahrt besser ausschöpfen zu können, müssen die bestehenden öffentlichen Förderinstrumente dahingehend optimiert werden, dass Weltraumtechnik-Projekte gezielter für zivile Anwendungen auf der Erde genutzt werden. Investitionen in Forschung und Entwicklung von marktfähigen Produkten und Dienstleistungen müssen die großen gesellschaftlichen Problemstellungen adressieren und gleichzeitig das Potenzial nutzen, das die Raumfahrt bietet (z.B. durch die Bereitstellung großer Datenmengen). Das Projekt STEPHANIE erarbeitet hierzu politische Handlungsempfehlungen, die sich an regionalen Bedarfen orientieren und die Weiterentwicklung von regionalen Förderprogrammen und Wertschöpfungsketten zum Ziel haben.

ROCKET

RegiOnal Collaboration on Key Enabling Technologies

Das Projekt ROCKET fördert die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Nordsee und Niederrhein zur Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation.

Schlüsseltechnologien (KET; Key Enabling Technologies) wie Nanotechnologie, Mikrosystemtechnik, Mikro- und Nanoelektronik, innovative Materialien und Werkstoffe sowie Photonik bilden die technologische Grundlage für die Antworten auf die globalen Herausforderungen.

Dieses Projekt wird im Rahmen des INTERREG-Programms von der Europäischen Union und den INTERREG-Partnern finanziell unterstützt.

NMP-REG

Delivering Nanotechnologies, advanced Materials and Production to REGional manufacturing

Nanotechnologien und Neue Materialien (NMP) gelten als Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts und bilden einen Grundpfeiler der EU-Politik für Forschung und Innovation. NMP haben das Potenzial, hochwertige Produkte mit verbesserten oder neuen Material- und Oberflächeneigenschaften zu generieren, Herstellungskosten zu reduzieren und somit langfristig eine Stärkung von Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit in den europäischen Regionen zu bewirken.

Hierfür ist aber notwendig, dass der Transfer der neuen Technologien und Materialien in die industrielle Fertigung beschleunigt wird. Genau hier setzt das Projekt NMP-REG an, indem es die bestehenden Rahmenbedingungen für den NMP-Transfer von der Forschung in die Wirtschaft analysiert, Optimierungsmöglichkeiten zur Effizienzsteigerung konzipiert und in regionale Handlungspläne überführt.